Das Supermarktblog wünscht allen Lesern frohe Festtage und ein ideenreiches 2020!

Das Supermarktblog wünscht allen Lesern frohe Festtage und ein ideenreiches 2020!

Inhalt:

War das wieder ein Jahr! Mit reichlich neuen Initiativen zur Kundenbindung, langwierigen Verkaufsverhandlungen und ordentlich Zoff zwischen Herstellern und Händlern. Am Ende ging’s natürlich hauptsächlich um eins: den Preis.

Das Supermarktblog wird unterstützt von

War das wieder ein Jahr! Mit neuen Initiativen zur Kundenbindung, langwierigen Verkaufsverhandlungen und ordentlich Zoff zwischen Herstellern und Händlern. Gut, am Ende ging’s natürlich hauptsächlich wieder um eins: den Preis.

Zumindest liefern sich die Discounter hierzulande weiter einen erbitterten Kampf darum, wer der Günstigste im ganzen Land sein darf. Als Rache dafür, dass sich Aldi mit seinem aufgestockten Markenangebot zunehmend lidliger benimmt, hat Lidl in diesem Jahr kurzerhand die „Aldi-Preis“-Taktik des Konkurrenten kopiert und kommuniziert der verehrten Kundschaft nun, wie günstig sie zum „Lidl-Preis“ einkauft. Echte Format-Innovationen sind dabei in den vergangenen Monaten leider auf der Strecke geblieben – sieht man mal von Lidl Plus ab, das vor dem angekünigten bundesweiten Start in 2020 aber eher einen müden Eindruck erweckt.

Die Supermärkte können sich weitgehend entspannt zurücklehnen – den Marktforschern zufolge ist das zu Ende gehende Jahr richtig gut für sie gelaufen, allen Preisscharmützeln der Discounter zum Trotz. Die Deutschen sind gerade einfach nicht ganz so sparsam wie Netto (ohne Hund) mit seinem Weihnachtsbäumchen (siehe Titelfoto). Viele geben gerne Geld aus, auch im Lebensmitteleinzelhandel. Wenn sich die bisherigen Monatstrends im Weihnachstgeschäft weiter verfestigen, könnte das zu durchaus relevanten Marktanteilsverschiebungen führen.

ANZEIGE
Jetzt Supermarktblog-Sponsor werden!

Zumal nach wie vor ungeklärt ist, ob bzw. wie es eigentlich mit Real weitergeht und welche Handelsketten die zum Verkauf stehenden Flächen final übernehmen können. Mehr zu alldem: im nächsten Jahr.

Dossiers? Gesundheit!

Jetzt erstmal vielen Dank fürs Mitlesen, Kommentieren und die stetigen Hinweise auf berichtenswerte Ereignisse aus der kuriosen Welt des Einkaufens!

Wenn Sie mithelfen wollen, dass auch 2020 an dieser Stelle wieder kritische, launige, pingelige Analysen, Einschätzungen und Ladenrundgänge erscheinen, freue ich mich sehr, wenn Sie das Supermarktblog unterstützen. Das hilft mir sehr dabei, dieses unabhängig von großen Verlagen erscheinende Projekt in seiner nicht ganz unaufwändigen Form aufrecht zu erhalten. An alle, die schon dabei sind, und an die, die dazu kommen: großen Dank!

Jetzt unterstützen ⇢

Falls Ihnen zwischen den Feiertagen langweilig werden sollte, sind Sie herzlich dazu eingeladen, nochmal die kleine Geschichte von Selbstbediensupermarkt-Erfinder Clarence Saunders zu lesen.

Oder Sie werfen einen Blick in die neuen Dossiers, die zentrale Blogtexte zu Themen bündeln, um die es an dieser Stelle immer wieder geht. Vielleicht ist ja der ein oder andere Text dabei, den Sie verpasst haben. Einfach hier nachschauen:

Sollten Sie neugierig sein, welche Handelsthemen andere Blogleser:innen in den vergangenen Monaten am meisten interessiert haben: Hier gibt’s eine Übersicht der meistgelesenen Texte 2019 (mit ein, zwei kleinen Überraschungen).

Zunächst wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie aber ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr! Stehen Sie zwischen den Feiertagen nicht so lange an Kassen herum. Ich setz mich so lange auf dieses einladend wirkende Großflächendiscounter-Bänkchen und mache kurz Blogpause.

Wir lesen uns wieder im nächsten Jahrzehnt!

Logos: Aldi, Lidl; Titel- u. Bankfoto: Supermarktblog, Foto Saunders: Piggly Wiggly #4, 1930 by ABQ Museum Photoarchives, CC-BY 2.0 via Flickr"

Hallo! Schön, dass Sie hier sind...

Darf ich Sie um einen kleinen Gefallen bitten? Im Supermarktblog stehen seit 2011 selbst recherchierte Texte und Analysen zu den Entwicklungen im europäischen Lebensmitteleinzelhandel. Ihre Unterstützung hilft mir dabei, diese Arbeit zu finanzieren und weiter unabhängig berichten zu können. Sind Sie dabei? Geht schon ab 2,50 Euro im Monat und dauert nur eine Minute. Herzlichen Dank! Jetzt unterstützen ⇢

Kommentieren

2 Kommentare
  • Das war ein Jahr voller spannender Artikel, auch oft abseits des großen „A“s. Das freut mich ganz besonders. Wenn man durch die Medienlandschaft grast, mutet es manchmal an, als gebe es nur noch Amazon in der Handelswelt.

    Vielen Dank dafür!

    Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Fest und einen entspannten Jahresausklang und freue mich jetzt schon auf viele tolle Artikel in 2020. Vielleicht sogar noch ein Stückchen weiter über den Tellerrand hinaus.

    Beispielsweise die sechste Etage des KaDeWe, welche durch den momentanen Umbau auch einen recht umfangreichen Umbruch erlebt. Der Schwerpunkt soll ja in den nächsten Jahren mehr und mehr auf Restaurants und sogenannter Concession Partner gelegt -, und immer weniger auf Abteilungen, die in Eigenregie geführt werden. Dazu der, für das schwerfällige Schiff schon enorme Vorstoß, einen Teil der 6. auch nach 20 Uhr zugänglich zu machen.

    Aber wie gesagt, nur eine Anregung.

    • Ebenso vielen Dank für die freundlichen Worte und die Anregung! Hab ich tatsächlich auch schon dran gedacht. Schreib ich mir auf jeden Fall mal auf die Themenliste für den Nachbar-Newsletter.

Archiv